Augsburger Kajak Verein e.V.


Einsteigerkurse / Schnupperkurse für Erwachsene

Veranstaltung / Event

Aktuelles

Sonntag, 24. April 2016
Nachwuchstraining in Fürth

Mit 22 Schülern hat der AKV schon mal für das Rennen am kommenden Wochenende trainiert. Bei knackigen 8 Grad und Dauerregen war das eine Herausforderung, besonders für diejenigen die nach einer Kenterung wieder eingestiegen sind. Auch für die Trainer war es bei diesen Temperaturen kein Vergnügen 4 Stunden am Rand zu stehen.

Sonntag, 24. April 2016
Raftteams voll in Fahrt

Mit einem 6. Platz beim Eurocuprennen in Tacen/Slowenien konnte unser Raftteam schon mal die Strecke der Europameisterschaft abtasten. Anfang der Woche ging es dann nach Wildalpen/Österreich. Hier stellte der AKV gleich 2 Teams. AKV 1 mit Jochen Knorz, Martin Schneider, Robert Dorner und Tristan Wiedemann sicherten sich mit dem 4. Platz in der Gesamtwertung die direkte Qualifikation für die Europameisterschaft im Mai. AKV2 mit Michael Steinherr, Heike Klein, Sofia Tsantilas, Andreas Karkosch und Lukas Wesemann erreichte als „Mixed-Team“ in der Herrenwertung einen respektablen 17. Platz unter den 30 gestarteten Booten.
Die Ergebnisse aus den Rennen in Tacen und Wildalpen lassen das AKV-Team positiv auf die EM blicken, wobei es hier noch eine Nummer härter zur Sache geht. Also fest die Daumen drücken.

Freitag, 22. April 2016
Das Olympiafeuer ist entzündet

Da kommen bei Helga Scheppach Erinnerungen an den August 1972 hoch. Über Nacht brannte das Feuer auf dem Rathausplatz.
Von hier aus wurde es dann in der 1. Etappe von Helga Scheppach bis zum Hotel 3 Mohren getragen und an Sportförderer Max Gutmann übergeben. In der letzten Etappe übernahm Karl Heinz Englet die Flamme und entzündete das olympische Feuer am Eiskanal.

Sonntag, 17. April 2016
Na Hannes, nicht gleich übertreiben!

.

Sonntag, 17. April 2016
Auf gehts nach Rio

Souverän mit 0 Punkten heimste gestern Hannes Aigner das erste zu vergebende Olympia-Ticket für Rio ein. Mit einem 3. Platz war es für ihn heute nur noch Schaulaufen, da das vierte Rennen für ihn keine Auswirkungen mehr auf den Punktestand hatte. So freut er sich wahnsinnig auf seine zweiten olympischen Spiele, nachdem es vor 2 Jahren bei der Qualifikation so “bescheiden” lief, dass er es nicht mal in die Nationalmannschaft schaffte.
Bei unseren Junioren schaffte es Thomas Strauß mit den Plätzen 2, 1 und 2 in die Junioren-Nationalmannschaft. Noah Brauneis lieferte eine solide Leistung ab. Bei allen vier Rennen fuhr er ins Finale mit den Plätzen 10. 6, 6 und 4. Niklas Lettenbauer war mit den Plätzen 3, 4 und 10 drei mal im Finale vertreten.
Einen Kraftakt bewältigte Lena Holl. In drei Rennen war sie sowohl im C1 als auch im K1 im Finale. Für unsere Jugend- und Juniorenfahrer war dies gleichzeitig Training, denn Ende Juni finden an gleicher Stelle die Deutschen Meisterschaften statt. Dann aber unter etwas leichteren Bedingungen, denn da werden die Jugend- und Juniorenklassen wieder getrennt.

Ältere Beiträge

Anmelden

Augsburger Kajak Verein e.V.